Die schoene Zeit mit dem Commodore C64/128 Ich weiss noch, wie ich zum ersten Mal in Kontakt mit dem C64 kam. Es war das Modell Commodore 128. Dazu bekam ich eine VC-1541 (altes Modell) und war stets zufrieden. Ich sollte eigentlich nicht zu viel mit dem Geraet machen... deshalb versuchte meine Mutter (nach strenger Durchsicht der Bedienungsanleitung) mich nicht zu sehr in die Bedienung einzuweisen... allerdings erwies sich dies als zwecklos, denn selbst mit 6 Jahren konnte ich mir das LOAD”$”,8 merken. Und mit den weiteren Befehlen LIST und RUN war das ganze dann fuer den Anfang komplett. Die Diskettenboxen waren keine verschlossene Welt mehr, sondern ab sofort ein Forschungsprojekt. Jede Diskette wollte erforscht werden - Games, Tools... und schon bald flimmerte die erste INPUT 64 ueber den Bildschirm, bzw. den Fernseher :-) Fuer mich war der Commodore C64/128 ein Learning By Doing “Ding”... Ich verdanke Commodore, Bil Herd... dem Computer vieles. Ich habe durch den Computer Englisch gelernt, ich habe viele schoene Stunden mit Spielen verbracht, habe mit meiner damaligen Freundin aus Grundschulzeiten Games wie Giana Sisters, Nebulus, Hot Wheels, Zak McKracken, Green Beret, International Karate, Bruce Lee... fesselten uns lange Zeit an den Computer und natuerlich koennte ich die Liste unendlich fortfuehren, denn der Commodore C64/128 hatte so viele Games zu bieten, dass man als Kind, Jugendlicher und Erwachsener seine Zeit mit “zocken” vertroedeln konnte. Aber was erzaehle ich Euch da... IHR wisst es ja selber, denn der Commodore C64 ist das unterhaltsamste Geraet,was jemals das Tageslicht endeckt hat.                                                                                             
Magic Disk & Game On © Computec Media GmbH, Nürnberg Input 64 © Heise Medien Verlag, Hannover Cover zur Verfügung gestellt von www.kultboy.com www.magicdisk64.de & www.input64.de © 2014 Mirco Geldermann
Mit freundlichen Genehmigungen von...
Bild: Evan-Amos (Wikipedia)